DCcon

Direkt zum Seiteninhalt
US Corporation

Die Vorteile einer anonymen US-Corporation
Mit einer U.S. Corporation haben Sie hieb- und stichfesten Schutz gegen neugierige Schnüffler und genießen ua. folgende Vorteile:
 
Vermögensschutz
Schützen Sie Ihr Kapital vor uner­­wünschten Zugriff Dritter mit einer US Corporation. Wenn Sie Ihr Vermögen schützen möchten, können Sie die Corporation dafür nutzen, als Besitzer Ihrer Wertobjekte wie Boote, Flugzeuge, Immobilien o.ä. aufzutreten, ohne dass dabei der Name des tatsächlichen Eigentümers bekannt wird.
 
Ressourcen-Nutzung
Mit einer US-Corporation können Sie sich Ihre Güter von der Corporation einfach leasen – zu den Bedingungen, die Sie für sich selbst formulieren. Nach dem gleichen Prinzip kann die Corporation auch als Besitzer der heimischen Firma auftreten – als tatsächlicher Eigentümer bleiben Sie dabei anonym.
 
Steuervorteile
Mit einer U.S. Corporation können sie die Steuerlast senken. Es ist wenig bekannt, dass Amerika für Ausländer nahezu ein Steuerparadies geworden ist. Die Körperschaftssteuer (Federal Corporate Income Tax) für aktive Corporationen beträgt nur 15% bei Reingewinnen bis zu $50.000. Die Steuer steigt danach progressiv auf 34%, weswegen man sich alles über $50.000 einfach am Jahresende rausholt. In den von uns empfohlenen US Bundesstaaten gibt es keine Körperschafts-, Umsatz-Vermögens-, Mehrwert- oder Gewerbesteuern der US-Bundesregierung (Federal Taxes). Die einzelnen Bundesstaaten haben allerdings eigene Steuerbedingungen, die beachtet werden müssen. Aus diesem Grund ist es vorteilhaft, sich in einem landeseinkommenteuerfreien Staat (wie beispielsweise Nevada), eine Zusatzadresse einzurichten.
 
In Anbetracht der hohen Einkommen-, Gewerbe- Umsatz- und Vermögenssteuern, denen eine Aktiengesellschaft in Deutschland unterliegt, sind die Steuersätze der USA doch recht attraktiv. Ein Beispiel: Eine AG in Deutschland mit einem Nettogewinn von 100.000 Euro muss etwa 70.000 Euro für diverse Steuern abführen. In den USA zahlt eine Corporation für denselben Netto-Gewinn nur rund 20.000 Euro.
 
Kapitalisierung
Mit einer U.S. Corporation steht Ihnen der gesamte US Kapitalmarkt offen.
 
1. Kapitalisierung durch Bankdarlehen
Aufgrund der hohen Dichte an Finanzinstituten ist der Konkurrenzdruck hoch und damit das Kreditklima sehr günstig. Auch gibt es in den USA eine Vielzahl von staatlich geförderten Darlehensprogrammen, die Sie als Eigentümer einer US-Corporation in Anspruch nehmen können. Bei uns erhalten Sie eine umfassende Beratung zu möglichen Beratung zu möglichen Darlehensprogrammen und natürlich übernehmen wir für Sie auch alle notwendigen Formalitäten.

2. Kapitalisierung durch Aktienverkauf
Die Aktien Ihrer US-Corporation können Sie zum einen als Sicherheiten verwenden und zum anderen natürlich wie normale Wertpapiere verkaufen. Der Aktienverkauf ist dabei an Privatpersonen, an Risikokapitalgeber (Venture Capital) und über Börsen an die breite Öffentlichkeit möglich. Dabei gibt es jedoch sowohl in den USA als auch in Deutschland einiges zu beachten: Bei uns bekommen Sie die Unterstützung, die Sie benötigen.

3. Kapitalisierung durch Venture Capital
Ein Vorteil der Kapitalisierung über Risikokapitalgeber ist natürlich, dass diese bedeutend risikofreudiger sind als Banken. Wenn Sie für ein Bankdarlehen nicht die notwendigen Sicherheiten vorweisen können, ist die Kapitalisierung über Venture Capital häufig der beste Weg. Auch als Alternative zum vergleichsweise teuren Börsengang sind Risikokapitalgeber eine viel versprechende Option. Natürlich ist es nicht so einfach, Risikokapitalgeber zu gewinnen. Doch auch hier lassen wir Sie nicht alleine und bieten Ihnen unseren besonderen Venture-Capital-Service an.
 
Geschäftlicher Neustart
Nach einem unternehmerischen Misserfolg ist es häufig schwierig, ohne Probleme einen geschäftlichen Neustart zu wagen. Mit einer Corporation können Sie leicht wieder neu anfangen – und dabei anonym bleiben. Mit dem Bankkonto der Corporation können Sie sämtliche Geldgeschäfte erledigen, als Besitzer einer Corporation sind Sie in der Lage amerikanische Kreditkarten (Visa und Mastercard) zu bekommen. Mit den Aktien der Corporation können Sie Ihre Gläubiger abfinden. Und selbst wenn Sie keine GmbH mehr führen dürfen, können Sie die Corporation als Gesellschafterin für eine GmbH nutzen.
 
Ein geschäftlicher Neustart mit einer Corporation ist, wie sie lesen, jederzeit möglich. Fragen Sie uns nach den Details, wir helfen Ihnen mit juristischer Kompetenz und jahrzehntelanger Erfahrung beim geschäftlichen Neuanfang in Deutschland und in Europa.

Ein geschäftlicher Neustart ist auch unter Ihrem Namen machbar. Die Corporation kann den Namen von Ihnen oder oder einer anderen Person tragen, etwa Heinrich Meier, Inc., oder Dr. Siegmund Freud, Inc., und in diesem Namen ein Bankkonto und eine US-Steuernummer führen. Dadurch können Sie also auch wieder Geschäfte in Ihrem Namen (mit dem Nachtrag Inc.) führen, Kreditkarten besitzen und Darlehen aufnehmen, für die nicht Sie, sondern die Corporation haftet.
 
Namensänderung
Sollten Sie darüber hinaus Interesse daran haben, Ihren eigenen Namen durch ein amerikanisches Oberlandesgericht offiziell ändern zu lassen, helfen Ihnen unsere Anwälte dabei gerne! Ein neuer Name berechtigt Sie zwar nicht zum Erhalt eines US-Reisepasses, Sie können damit jedoch Kreditkarten, einen Führerschein (der in den USA als Ausweis gilt) und andere Dokumente erhalten, für die keine US-Staatsbürgerschaft erforderlich ist.

Zurück zum Seiteninhalt